Jule † (Aruna von der Megalithsichel)

Als Jette drei Jahre (2001) alt war haben wir uns entschlossen, ein zweiter Hovi muss her.

Jule1Jule2Jule3Jule4

Diesmal sollte es aber ein Hovi mit Papieren sein. Eigentlich auf der Suche nach einer zweiten schwarzen Hündin,machte man uns in Züchterkreisen auf Martina Liepner aufmerksam.

Bei Martina fühlten wir uns auf Anhieb wohl! Wir waren von der Mutter des Wurfes (Esra vom Katenhof) begeistert und auch der Wurf zeigte sich prima! Bei so viel Begeisterung wurde uns die Farbe egal und wir entschieden uns für eine der schwarzmarkenden Hündin!

Kurz gesagt, Jule (Aruna von der Megalithsichel) ist es geworden. Nicht schwarz, sondern schwarz-markend und mit Martina sind wir heute noch eng befreundet :-)

Mit Jule kam ein Wirbelwind ins Haus. All das, was sie uns in ihrer Jugend an Nerven "gekostet" hat, hat sie uns aber um ein Vielfaches in der Ausbildung und in ihrem gesamten Wesen später zurückgegeben. Von Jette in der Hundesprache perfekt erzogen waren beide ein tolles Paar.

Eigentlich wollten wir "nur" Rettungshundearbeit machen, aber ,als wir uns auf die BH beim PSV-Kladow vorbereiten wollten, zeigte sich schnell, dass die Hundeplatzarbeit Jule im Blut steckte. Sie könnte auch Schutzdienst machen, hieß es dort und schon standen wir unbedarft mit dem Helfer auf dem Platz! Kurz angehetzt und dabei vor Eifer fast über das Gartentor des Hundeplatzes gesprungen,
war klar, Schutzdienst werden wir versuchen.

Dass wir RHS-Arbeit parallel machen wollten, war jedem beim PSV-Kladow bewusst, und das wurde in der Ausbildung hervorragend berücksichtigt. Jule konnte immer beide Sport-Bereiche sicher unterscheiden und wurde in ihrem Wesen dadurch zusätzlich viel selbstsicherer und stabiler.

Und dass sie Talent hatte, zeigete sich schnell anhand ihrer Prüfungsabfolgen:

BH Oktober 2002
1. RHS Oktober 2003
VPG I November 2003
IPO 2 Mai 2004
IPO 3 Oktober 2004
2. RHS Oktober 2004

Durch Zufall sind wir damals an den PSV-Kladow geraten, einem Gebrauchshundeverein in Berln-Spandau, der dem BLV angehört. Und mit einem Hovi im VPG Bereich waren wir dort Exoten. Da hört man dann schnell mal. " Naja, für 'nen Hovawart nicht schlecht" .
Ja, daran haben wir uns dann schnell gewöhnt. Vor allem wenn wir mit unserem "Schlappohr" dann bei den Prüfungen regelmäßig die "Spitzohren" auf die Plätze verwiesen hatten. Dann haben wir voller Stolz selber gerne gesagt:" Schaut, für einen Hovi nicht schlecht!"

Leider hat Jule uns 2008 viel zu früh mit 7 Jahren verlassen.

Sie hat eine große Lücke hinterlassen! Wir danken Martina Liepner, dass wir so eine tolle Hündin haben konnten.

Durch Jule und die dadurch entstandenen Kontakte, die wir beim BLV und RZV aufgebaut haben, sind wir nun tief im Hundesport verwurzelt . Nun können wir mit unsere Erfahrungen als Ausbilder und unsere Begeisterung für den Hundesport an sich, ob beim PSV-Kladow , RZV Ortsgruppe Berlin-Dalgow oder beim DRK in der Rettungshundestaffel Wittenau, anderen Hundesportbegeisterten weiter helfen.

 

Zufällige Impressionen von Jule:

Rettungshunde-ArbeitVPG SportRZV VeranstaltungenBildergalerie
/RHS_Pruefung_2003/fg-thumbs/jule_bei_fuss3 image/Unterordnung/fg-thumbs/070723-101849 image/2004_Zuchttauglichkeitspruefung/ZTP2004_0095Resized image/070929-102648 image